Aufbau & Prinzip von Hochdruck- und Niederdruckarmaturen

Eine Niederdruckarmatur ist grundlegend anders aufgebaut als eine gewöhnliche Hochdruckarmatur. Das liegt daran, dass der Weg, den das Wasser innerhalb der Armatur zurücklegt, ein völlig anderer ist. Die Niederdruckarmatur vereint Drucksystem (für kaltes Wasser) mit drucklosem System (für Warmwasser) in einer Armatur. Hierzu muss die kalte Zuleitung vom Drucksystem in der Armatur zunächst gesplittet und zur Erwärmung an den Wasserspeicher geleitet, das darin erhitzte Wasser dann jedoch wieder durch die Armatur geführt werden, damit kaltes und warmes Wasser aus einem Hahn strömen kann.

Die daraus resultierenden Unterschiede in der Konstruktion verhindern, dass man eine gewöhnliche Armatur für Niederdrucksysteme verwenden kann und umgekehrt. Sofern man also einen drucklosen Kleinspeicher in Küche oder Bad installiert, sollte man bei der Wahl der Armatur darauf achten, dass es sich um eine spezielle Niederdruckarmatur handelt.
Wussten Sie schon? Ob Sie es mit einer gewöhnlichen Armatur oder mit einer speziellen Niederdruckarmatur zu tun haben, erkennen Sie ganz einfach an der Anzahl der Anschlüsse: die gewöhnliche Armatur verfügt je nachdem über nur einen oder zwei Anschlüsse, die Niederdruckarmatur hingegen verfügt immer über drei Anschlüsse!

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

STIEBEL ELTRON druckloser Kleinspeicher SNU 5 SL, 2 kW, 5 l, Antitropf-Funktion, Thermostop-Funktion, Untertisch, stufenlose Temperaturwahl, 221115

Einfaches Prinzip: die "gewöhnliche" Armatur hat einen Anschluss für jede Leitung

Die gewöhnliche Armatur ist je nach Bauweise entweder nur an Kaltwasser oder separat an Kalt- und Warmwasser angeschlossen, und sperrt die unter Druck stehenden Leitung(en) einzeln für sich mehr oder weniger ab, um so den Wasserfluss aus dem Hahn zu regulieren. Sie verfügt demnach lediglich über einen (reine Kaltwasser-Armatur) oder zwei Anschlüsse (Zwei-Wege-Armatur oder Mischbatterie), die Ventile für die verschiedenen Leitungen (meist blau und rot gekennzeichnet) regulieren somit direkt die Wasserzufuhr aus der Druckleitung.

Je nach Qualität der Armatur lässt sich der Wasserfluss bei diesem System vom feinen Rinnsal bis zum kräftigen Strahl stufenlos regulieren. Außerdem können entsprechende Düsenaufsätze am Hahn (sog. Strahlregler) den Wasserfluss optimieren, so dass der Strahl besonders formstabil ist, wenig spritzt und zudem keine unnötigen Vibrationen in der Leitung verursacht, wodurch laute Strömungsgeräusche vermieden werden.

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

Grohe Einhand-Spültischbatterie, DN 15, 1 Stück, 31395DC0

Ein Anschluss: Nur-Kalt-Armatur

Anschluss einer Nur-Kalt-Armatur (Hochdruck)
Armaturen, die nur kaltes Wasser unter üblichem Leitungsdruck spenden, benötigen dementsprechend nur einen Anschluss: den für die Kaltwasserzuleitung. Armaturen, die nur warmes Wasser spenden, sind eher unüblich, daher findet man im Handel Armaturen mit nur einem Anschluss in der Regel nur mit der für Kaltwasser üblichen blauen Markierung.
Verwendung finden Nur-Kalt-Armaturen im Wohnbereich meist auf Gäste-WCs. Darüber hinaus werden sie oft in Kellern und Waschküchen (z.B. für den Anschluss von Waschmaschinen) verbaut, oder im Außenbereich bspw. für den Anschluss von Gartenschläuchen oder ähnlichen Bewässerungsanlagen.

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

GROHE Eurodisc Cosmopolitan | Badarmatur - Waschtischarmatur | ZUGSTANGE, S-Size | 33190002

Zwei Anschlüsse: Kalt-Warm-Armatur

1
2
Anschlüsse einer Hochdruckarmatur für Kalt- und Warmwasser
Soll die Armatur aus der Leitung Kaltwasser und Warmwasser zugleich spenden, sind Kalt-Warm-Armaturen die richtige Wahl, die vor allem in Küchen und Bädern Anwendung finden. Solche Armaturen haben üblicherweise zwei Anschlüsse: einen für jede Leitung, also einen Kaltwasser- (Anschluss 1) und einen Warmwasseranschluss (Anschluss 2). Je nach Bauweise werden die beiden Leitungen entweder mit zwei separaten Einfachventilen (meist beidseitig, ein Ventil links und ein Ventil rechts) oder durch einen Einhebelmischer (meist Kugelventil / Dreiwegeventil) gemeinsam abgesperrt, wobei üblicherweise ein variables Mischen von Kalt- und Warmwasser möglich ist.

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

GROHE Concetto | Küche - Küchenarmatur | hoher Auslauf, SCHWENKBEREICH 360° | 32663001

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

GROHE Eurocube | Küchenarmaturen - Einhand-Spültischbatterie, DN 15 | chrom | 31255000

Komplizierterer Aufbau: warum die Niederdruckarmatur drei Anschlüsse hat

1
2
3
Die 3 Anschlüsse einer Niederdruckarmatur
Im Gegensatz zur normalen Hochdruckarmatur wird bei der Niederdruckarmatur lediglich Kaltwasser unter Druck zugeführt (Anschluss 1) und innerhalb der Armatur auf Kaltwasser- und Warmwasserausgang verteilt, die beide mittels Ventil abgesperrt werden können.
Dabei führt der Kaltwasserausgang unmittelbar in den Hahn und ermöglicht bei geöffnetem Ventil (blaue Markierung) eine (Kalt-)Wasserversorgung mit leitungsüblichem Druck.
Der Warmwasserausgang hingegen führt hinter dem Ventil nicht direkt in den Hahn sondern nach unten aus der Armatur heraus (Anschluss 2) in den Wasserspeicher, wo er bei aufgedrehtem Ventil (rote Markierung) von unten her Kaltwasser zuführt. Da der Wasserspeicher zum Hahn hin offen ist, steigt das aufgeheizte Wasser – vom nachströmenden Kaltwasser verdrängt – nach oben durch den Warmwasserzufluss (Anschluss 3) in die Armatur und ohne weitere Absperrung in den Hahn.

Weil das System ab dem Ventil der Warmwasserleitung offen und drucklos ist, spricht man bei diesem System vom "drucklosen Wasserspeicher" (auch "offener Kleinspeicher") oder eben "Niederdrucksystem".

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

GROHE Eurosmart Cosmopolitan | Küchenarmaturen - Einhand-Spültischbatterie, DN 15 | chrom | 31180000

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

hansgrohe Talis S Einhebel-Küchenmischer für offene Warmwasserbereiter, Komfort-Höhe 165mm mit ausziehbarer Brause, Chrom

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

Hansa Waschtisch-Einhebelmischer HANSAMIX 01321183 für Niederdruck, mit Ablaufgarnitur, verchromt

Unterschiede in der Strömungsgeschwindigkeit

Das warme Wasser verfügt beim Ausströmen aus dem Hahn nicht mehr über den direkten Leitungsdruck, es läuft lediglich in der Menge über den Hahn ab, wie im Wasserspeicher unter Leitungsdruck stehendes kaltes Wasser nachströmt. Dadurch lässt sich zwar beeinflussen, wieviel Warmwasser aus dem Hahn fließt, da der Druck aber beim Einströmen in den Wasserspeicher reduziert wird erfolgt dies indirekter als in der Kaltwasserleitung. Hierdurch variiert die Strömungsgeschwindigkeit des Wassers in einer Niederdruckarmatur naturgemäß von kalt zu warm.
1
2
Durchflussbegrenzer für Niederdruckarmaturen
Abhilfe schafft der Einbau sog. Durchflussbegrenzer, die zwischen Kaltwasseranschluss und Zuleitung zur Armatur montiert werden und die Menge des durchfließenden Wassers generell reduzieren (Ansicht 2). Das spart nicht nur Wasser, sondern schafft zugleich eine Druckreduzierung, so dass die Fließgeschwindigkeit aus dem Hahn ausströmenden Kaltwassers sich nicht mehr so drastisch von der des Warmwassers unterscheidet.
Zudem ist in den Durchflussbegrenzer oft auch direkt ein Schmutzfangsieb (Ansicht 1) integriert, um unerwünschte Fremdkörper abzufangen, die ins Trinkwasser geraten oder die Mechanik der Niederdruckarmatur beschädigen könnten.

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

VARIOSAN Durchflußbegrenzer 10681, 1/2" IG/AG, 12 l/min, verchromt

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

Grohe Durchflussbegrenzer 45282000

Wichtig zu beachten: drucklos muss drucklos bleiben!

Das Wasser im Speicher dehnt sich beim Erhitzten stark aus – wird sein Volumen zu groß, kann warmes Wasser über den offenen Hahn überlaufen, so dass kein Druck aufgebaut wird, der den Wasserspeicher beschädigen könnte, denn dafür ist er nicht konstruiert. Für die Montage bedeutet dies, dass das drucklose System ab der Armatur (Zugang von Kaltwasser zum Wasserspeicher) nicht mehr mit entsprechenden Bauteilen unter Druck gesetzt werden darf – das gilt für Absperrventile, Wasserschalldämpfer und Durchflussbegrenzer ebenso wie für gewöhnliche Düsen (sog. Strahlregler), die den Wasserfluss am Hahnausgang formen sollen. Für Niederdruckarmaturen gibt es spezielle widerstandsarme Strahlregler, die den Wasserfluss kaum bremsen und somit keinen Druckanstieg verursachen, der dem Wasserspeicher schaden könnte.
Widerstandsarmer Strahlregler für Niederdruckarmaturen

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

Perlator (Longlife) für Niederdruck, Außengewinde M24/1 , 5er Set

Unsere Produktempfehlung
zu diesem Thema:

CACHE Neostrahl STD M24x1 Niederdruck Strahlregler Strahlformer Mischdüse Luftsprudler
DIESE SEITE DIENT AUSSCHLIESSLICH DER INFORMATION. Kein Ladenlokal, keine Beratung, kein Verkauf.
Der Anbieter leistet für die Richtigkeit der Angaben keinerlei Gewähr.

Startseite | Impressum | Datenschutz